Das HeroFest zelebriert Swiss Made Games

14.11.19 / Atemberaubende Entscheidungen, sportliche Prominenz, eine aufregende Premiere sowie aufstrebende Schweizer Entwickler neben internationalen Gaming-Giganten: Das HeroFest vom 22. – 24. November 2019 in Bern spielt beim Entertainment gross auf. Und räumt darüber hinaus auch einige Vorurteile aus.

Besonders stolz sind die Organisatoren auf den breiten Mix aus Indie-Perlen und AAA-Spielen
sowie die internationalen Produktionen und Swiss Games, die sich auf dem BERNEXPO-Gelände
präsentieren. Mit mehr als 50 Titeln erwartet das Publikum die grösste Auswahl an Schweizer
Spielen, die je an einer Convention zu sehen war. Dass sich die Branche auch auf dem globalen
Parkett nicht verstecken muss, beweisen etwa die Blindflug Studios, die es mit «Stellar
Commanders» als einer von drei Schweizer Entwicklern in das kuratierte Angebot von Apple
Arcade geschafft haben. Zusätzlich gibt es am HeroFest eine spannende Premiere zu bestaunen:
«Dragon Ball Z: Kakarot», ein Action-RPG aus dem Dragon Ball Z-Universum, zeigt sich vor der
offiziellen Veröffentlichung am 17. Januar 2020 dem Berner Publikum.

Schweizer Esport im Spotlight
Je näher das HeroFest rückt, desto mehr spitzt sich auch der Kampf um die Meisterschaften in der
Swisscom Hero League zu. Mittlerweile stehen die Finalteilnehmenden für Clash Royale,
Hearthstone und CS: GO fest. Bei letzterem werden sich die Teams von «Red Instinct» und
«SILENTGAMING» live vor Ort auf der Esports Stage um den Titel streiten. Dass das Thema
Esports zunehmend auch Menschen jenseits der Dreissig begeistert, dafür ist Daniel Gygax bestes
Beispiel. Der ehemalige Nati-Spieler ist seit einiger Zeit als «Senior eSports»-Botschafter aktiv: «Mit
meinen Kindern spiele ich gerne FIFA. Am HeroFest freue ich mich darauf, dem Publikum zu
zeigen, dass Esports keine Altersgrenze hat.»

Pixelpartie gegen die SCB-Cracks
Am Sonntag wartet auf alle Hockeyfans noch ein besonderes Highlight: André Heim und Alain
Berger vom SC Bern besuchen das HeroFest, um sich motivierten Herausforderern auf dem
digitalen Eis zu stellen. Neben «NHL 20»-Matches lässt zudem das Phänomen «Fortnite» die
Zockerherzen beim HeroFest höherschlagen. Mit dem bisherigen Höchststand von 250 Millionen
aktiven Spielern weltweit im März dieses Jahres hat das Spiel im Battle Royal-Stil eindrücklich
bewiesen, wie sehr Gaming aus der Nische in den Mainstream getreten ist. Besuchende kommen
am HeroFest in den Genuss, sich bei den täglichen Fortnite Cups miteinander zu messen.

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook