Bilanz der ORNARIS Bern 2019: Neue Ideen für eine Branche im Wandel

16.01.19 / Für den Detailhandel war die ORNARIS vom 13.-15. Januar 2019 auf dem BERNEXPO-Gelände einmal mehr das geschäftliche und gesellschaftliche Epizentrum. Neben der Präsentation der neusten Trends wurde auch intensiv über neue Konzepte und Chancen für die Branche diskutiert.

Das neue Jahr hat erst angefangen und schon werden täglich zwischen Rückblick und Ausblick zahlreiche Studien, Prognosen und Meinungen publiziert. Im Fokus: der Detailhandel. Eines jedoch kristallisierte sich auch an der ORNARIS heraus: So vielfältig wie die Wünsche der Konsumenten und das Angebot sind, so unterschiedlich auch die Herausforderungen und Chancen. Grosse Anbieter punkten heute nicht nur mit ansprechenden saisonalen Kollektionen, sondern vor allem auch mit hohem Tempo und Omni-Channel-Strategien. 

Langjährige Partner zeigen sich zufrieden 

Neben den spannenden Newcomern kommen zahlreiche Aussteller seit Jahren an die ORNARIS. Eine davon ist Franziska Bründler von Fidea Design. Seit elf Jahren hat sie ihren Stand an der ORNARIS und ist sehr zufrieden: «Es herrschte eine positive Stimmung, Die Besucherinnen und Besucher bestellten gut – vor allem aber waren viele wichtige, professionelle Einkäuferinnen und Einkäufer vor Ort.» Seit 40 Jahren dabei ist die Firma Schlittler. Sie stellt Accessoires für Floristik und Dekoration her und vertreibt diese auch. Geschäftsführer Markus Völkle zeigt sich bezüglich der aktuellen Lage im Detailhandel rational, aber zuversichtlich: «Die Welt wandelt sich – es gilt, sich auf Neues einzustellen, entsprechende Antworten und neue Geschäftsmodelle zu finden». Was rät er Händlern? «Es  braucht zukünftig mehr Eigenständigkeit und ergänzende Dienstleistungen, sowie höhere Ansprüche in der Auswahl der Waren».

Mehr Informationen finden Sie hier

 

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook