Neue High-Scores am HeroFest

23.10.19 / Über 100 Games, mehr als 70'000 Franken Preisgeld und 10 aufregende Stages: Mit dem Programm seiner zweiten Ausgabe macht das HeroFest eine mächtige Ansage. Vom 22. bis zum 24. November 2019 zelebrieren die Besuchenden auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern die ganze Vielfalt aus Gaming, Esports und Cosplay.

Wenn in wenigen Wochen das HeroFest seine Türen für Geeks, Cosplayer, Gelegenheitsspieler und Retro-Fans öffnet, sind die Organisatoren mittendrin. Daniel Engel, Messeleiter des HeroFest, blickt mit grosser Vorfreude auf die Fortsetzung des Gaming-Festivals: «Auf die erfolgsversprechende Erstausgabe 2018 lassen wir 2019 nun die Kür folgen. Mit unserem Programm wollen wir unseren Besucherinnen und Besuchern nicht nur mehr von allem bieten, sondern uns auch qualitativ steigern. Die Mischung aus Bühnen-Shows, Community-Inhalten, Gaming und Cosplay zielt genau darauf ab.»

Live-Entertainment zelebrieren
Insgesamt 10 Stages sorgen dafür, dass dem Gaming-Festival zu keiner Zeit die Puste ausgeht. Spannung garantieren schon die finalen Entscheidungen, die in der Swisscom Hero League – unter anderem bei «League of Legends» und «Counterstrike: GO» – sowie im letzten Rennen der Swiss Drone League und beim «Farming Simulator»-Turnier fallen. Neben dem Ruhm spielen die Teilnehmenden auch um eine beachtliche Summe: Mehr als 70'000 Schweizer Franken an Preisgeldern können sie übergreifend gewinnen.

Swissmade Gaming
Im Vergleich zum Vorjahr begrüsst das HeroFest nochmals deutlich mehr Schweizer Entwickler*innen, die ihre Spiele in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien einem breiten Publikum präsentieren. Damit bietet das HeroFest der Schweizer Entwicklerszene eine aufmerksamkeitsstarke Plattform und bildet zugleich die grosse Bandbreite des Gamings hierzulande ab. Zu den mehr als 50 Swiss Games gesellen sich noch eine Reihe weiterer Spiele. Zahlreiche Retro-Titel lassen etwa die Herzen von Nostalgikern höherschlagen, während mit Publikumsmagneten wie «Call of Duty», «Ghost Recon», «FIFA 20», «Minecraft» oder «Fortnite» auch echte Schwergewichte des Gamings gezockt werden können.

Vom Spiel in die Realität
Ein Feuerwerk an Fantasie verspricht einmal mehr der Cosplay-Bereich. Besucherinnen und Besucher wetteifern als Super Mario, Sailor Moon und zahllose weitere Charaktere in Lebensgrösse darum, wer das authentischste oder einfallsreichste Kostüm trägt. Während beim Cosplay-Contest die Bewertung einer internationalen Jury im Vordergrund steht, geht es beim Cosplay-Catwalk vor allem um den Spassfaktor. Den Sprung in die reale Welt schafft zudem «Quidditch», der Fantasie-Sport aus dem Harry Potter-Universum. Am HeroFest können sich Fans selbst auf die Jagd nach dem goldenen Schnatz machen.

SwitzerLAN schon ausverkauft
Bereits einen Tag vor dem HeroFest startet auf dem BERNEXPO-Gelände die SwitzerLAN. Über 2000 Gamerinnen und Gamer kämpfen vier Tage und drei Nächte lang um Geld- und Sachpreise und zelebrieren vor allem eines: das Zocken. 2018 beherbergte die SwitzerLAN bereits über 2000 Gäste. Damit ist die SwitzerLAN die grösste LAN-Party im deutschsprachigen Raum und der wichtigste Event der nationalen PC-Gaming- und Esports-Community.

Spielspass mit Verantwortung
Dass mit Gaming als Hobby und Beruf auch ein Bewusstsein für einen gesunden Umgang mit dem Medium gefördert werden muss, ist für die Organisatoren des HeroFest selbstverständlich. Mit der Bildungsarea und dem Elterngarten schafft das Festival eine seriöse Plattform, um darüber zu diskutieren, was Gaming überhaupt ist, welche Spiele es gibt und welche Risiken es zu beachten gilt. Weitere spannende Vorträge, auch von Schweizer Entwickler*innen und Esports-Spieler*innen finden regelmässig auf den Community Stages statt.

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook