FESPO 2019: Ein Hauch Mongolei in Zürich

27.09.18 / Eintauchen in das sagenumwobene Reich von Dschingis Khan: Vom 31. Januar bis 3. Februar 2019 gastiert die Mongolei an der FESPO in Zürich. Aus erster Hand erfahren die Besucherinnen und Besucher der grössten Schweizer Ferienmesse, was das Gastland 2019 alles zu bieten hat.

Land des blauen Himmels, Land der Steppe, Land der Nomaden, Heimatland von Dschingis Khan – oder einfach: Mongolei. Der sagenumwobene Binnenstaat zwischen China und Russland fasziniert seit jeher. Unzählige Seen, hohe Berge und ihre Täler, die Wüste Gobi, jahrtausendealte Felszeichnungen sowie Ruinen antiker Tempel und Städte warten darauf, von den Besuchern der Mongolei entdeckt zu werden. Nicht minder spannend: die Geschichte des Landes. Zu Zeiten von Dschingis Khan (1162 – 1227) und dessen Enkel Khubilai Khan (1215 – 1294) eroberten die Mongolen die Hälfte der Erde. Heute leben knapp drei Millionen Mongolen im Land der Nomaden, welches etwa 38-mal so gross ist wie die Schweiz. Dschingis Khan geniesst auch heute noch einen hohen Stellenwert bei der mongolischen Bevölkerung: Seit Jahrhunderten wird er als grösstes Idol und als Symbol der Unabhängigkeit des Landes verehrt.

Mongolei – wo Traditionen und Mythen zelebriert werden

Wer durch die Mongolei reist, stellt schnell fest, dass die Nomaden vor Ort viele Mythen zu erzählen haben. Mit den Mythen geben die Mongolen ihre Lebensweisheiten beispielsweise über die Verbundenheit von Mensch und Natur von Generation zu Generation weiter. Ebenso wichtig wie die Natur ist die Musik. Mit den Melodien von «Khuumii» (Kehlkopfgesang) und «Urtiin duu» (Langtongesang) drücken die Mongolen ihre Weltanschauung sowie die Besonderheit der Nation aus. Sogar bei der täglichen Arbeit mit dem Vieh kommt Musik zum Einsatz. Wer dem Kehlkopfgesang lauscht, soll die hohen Berge vor sich sehen sowie die Geräusche des Windes, des Wassers und der Tiere hören.

Mongolei gastiert an der FESPO 2019

Vom 31. Januar bis 3. Februar 2019 können die Besucherinnen und Besucher der FESPO aus erster Hand die mongolischen Traditionen und die Kultur der Nomaden erleben. Die Mongolei wird die grösste Schweizer Ferienmesse als Gastland beehren. «Wir freuen uns sehr, dass wir die Mongolei in der Messe Zürich begrüssen dürfen. Seit über zehn Jahren hatten wir kein asiatisches Gastland mehr an der FESPO», so Messeleiter Stephan Amstad. «Das Land und dessen Bewohner faszinieren sowohl Reisende, die abseits des Mainstream-Tourismus unterwegs sind, als auch Familien mit kleinen Kindern. Wir sind überzeugt, dass wir mit der Mongolei als Gastland die richtige Wahl getroffen haben und können es kaum erwarten, Ende Januar mehr über das sagenumwobene Reich von Dschingis Khan zu erfahren.»

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook