2014: neuerlicher Rekordumsatz für die BERNEXPO GROUPE

26.03.15 / Die BERNEXPO GROUPE erzielte 2014 eine ausserordentliche Umsatzsteigerung und blickt insgesamt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. 2014 profitierte die BERNEXPO GROUPE vor allem von ausserordentlichen Grossveranstaltungen wie den SwissSkills Bern 2014 oder der Baumaschinen-Messe. Für die Zukunft erwartet die BERNEXPO GROUPE eine weiterhin positive Entwicklung.

Das Geschäftsjahr 2014 war für die BERNEXPO GROUPE das umsatzstärkste Jahr in der Geschichte des Unternehmens. Ausserordentliche Veranstaltungen wie die SwissSkills Bern 2014 oder die Baumaschinen-Messe haben dazu geführt, dass erstmals ein Ergebnis eines geraden Jahres die ungeraden Jahre übertrifft. Die ungeraden Jahre sind aufgrund der Messezyklen üblicherweise stärker.

Die wichtigsten Kennzahlen (in Mio. CHF):

 

2014

2013

Veränderung

Umsatz

62,3

52,2

19,3%

EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen)

(in % des Umsatzes)

 

13,5

 

(21,7%)

11,8

 

(22,6%)

14,5%

EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern)

(in % des Umsatzes)

7,4

(11,9%)

5,8

(11,0%)

28,7%

Jahresgewinn (nach Minderheiten)

4,9

5,0

-2,5%

 

Mit dem ausserordentlichen Umsatzzuwachs konnten in absoluten Zahlen auch die Ergebnisse auf Stufe EBITDA und EBIT in sehr erfreulichem Umfang verbessert werden. Im Gegensatz zum Vorjahr, welches im Finanzergebnis infolge der damaligen Kapitalherabsetzung einen Buchgewinn verzeichnete, schlugen jedoch die Zinskosten 2014 wiederum weitgehend kompensationslos zu Buche. Daher und insbesondere aufgrund der massiv höheren Steuerbelastung bewegt sich der Jahresgewinn nach Steuern und Minderheiten in etwa auf Vorjahresniveau bzw. liegt mit CHF 4,9 Mio. leicht darunter. Angesichts dieser nachhaltig positiven Entwicklung wird der Verwaltungsrat der kommenden Generalversammlung die Ausschüttung einer unveränderten Dividende von CHF 15 pro Aktie beantragen.

Positive Aussichten

Für die kommenden Jahre rechnet die BERNEXPO GROUPE mit einer weiterhin positiven Entwicklung. Ziel ist unter anderem, die Rentabilität und Effizienz auf den Produkten weiterhin zu steigern und die zyklischen Unterschiede im Geschäftsgang noch stärker auszugleichen. Obwohl bei den Investitionen grosse Herausforderungen anstehen und sich wohl auch die Entwicklungen an den Finanzmärkten zu einem gewissen Grad erschwerend auswirken werden, geht die BERNEXPO GROUPE davon aus, den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortsetzen zu können.

Ein wichtiges strategisches Projekt der kommenden Jahre ist der derzeit in Planung befindliche Neubau einer Multifunktionshalle, dem sogenannten «BElive Center». Momentan werden gemeinsam mit potentiellen Investitionspartnern verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten dazu geprüft. Die BERNEXPO GROUPE wird jedoch nur in einen Neubau investieren, wenn sich ein solcher auch unternehmerisch rechnet. Der aktuelle Projektplan sieht vor, dass das BElive Center frühestens 2018 eröffnet werden könnte.

 

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook